Systemisches Coaching-Konzept

Ein systemisches Coaching ermöglicht Ihnen Unterstützung im Rahmen von Persönlichkeitsentwicklung, Beziehungsgestaltung, Kommunikation und Problembewältigung in privaten und beruflichen Zusammenhängen.

Sie werden als „Experte in eigener Sache“ gesehen. Einflussmöglichkeiten auf Ihr Umfeld werden vorausgesetzt.

Das Coaching beginnt mit der sorgfältigen Herausarbeitung eines expliziten Ziels oder mehrerer Ziele, die priorisiert werden. Einzelne Zwischenschritte zur Zielerreichung werden gemeinsam definiert und eventuell auf eine Zeitachse gelegt.

Diese Ziele geben dem Coaching-Prozess einen inneren Kompass und grundsätzliche Ausrichtung. In der Gestaltung der jeweiligen Sitzung richten wir uns nach Ihrem tagesaktuellen Anliegen.

Nachdem wir gemeinsam Ihre Entwicklungs-, Trainings- und Kompetenzziele identifiziert und fomuliert haben, steht eine breite und tiefe Methodenvielfalt zur Verfügung, um diese Ziele zu erreichen.

Die Standortbestimmung, das Aufspüren verfügbarer Handlungsspielräume und Ressourcen sowie die Analyse eventueller Hemmnisse und Blockaden folgen einer systemischen Sicht der Zusammenhänge.

Dabei handelt es sich einerseits um systemische Zusammenhänge in Ihnen selbst, z.B. in Form von verschiedenen Persönlichkeitsanteilen. Andererseits werden Sie in Ihrer Zugehörigkeit zu übergeordneten sozialen Systeme wahrgenommen, z.B. als Teil Ihrer Partnerschaft, Ihrer Familie, Ihrem Kollegenkreis, Ihrem Führungsbereich, Ihrer Firmenkultur.

Die wechselseitigen Interessen, Einflüsse und Abhängigkeiten in den relevanten sozialen Bezugssystemen finden im systemischen Coaching hohe Beachtung. Wachstum und Entwicklung finden häufig unter Reibungsbedingungen statt.

Der Coaching-Prozess ermöglicht Ihnen Reflexion dieser Bedingungen auf mehreren Ebenen: Im Analysieren und Erkennen der relevanten systemischen Gegebenheiten, im Hinterfragen eigener Überzeugungen und Bewertungen, in der bewussten Wahrnehmung von Gefühlen aller Beteiligten sowie der Überprüfung des eigenen Verhaltens bezüglich seiner Konstruktivität.

Im Rahmen einer bewussteren Beziehungsgestaltung spielt zufriedenstellende Kommunikation eine große Rolle. Verfeinerte kommunikative Kompetenzen können sehr gut trainiert werden. Nachhaltige, alltagstaugliche Konfliktlösungen, auch in komplexen Fragestellungen, können in Aufstellungen entschlüsselt und durch die Simulation bevorstehender Gesprächssituationen gefördert werden

Ihre Autonomie und Ihre eigenen methodischen Kompetenzen werden gestärkt.

Sollten Sie ein Coaching während einer persönlichen Krise in Anspruch nehmen wollen, profitieren Sie von meinen langjährigen Erfahrungen in der Psychotherapie.