Psychotherapie

Psychotherapie

Bei welchen Themen kann ich Sie therapeutisch unterstützen?

  • Persönliche Entwicklung und Entfaltung, Lebensplanung, Sinnsuche
  • Selbstwertgefühl, Selbstsicherheit, Entscheidungsfindung
  • Erschöpfungszustände, Stressbewältigung
  • Beziehungsgestaltung (Partnerschaft, Familie, Freundschaften, Arbeitsumfeld)
  • Herausforderungen in besonderen Lebenssituationen (Ausbildung, Elternschaft, Ruhestand)
  • Umgang mit Verlust (Trennung, Scheidung, Trauer)

Die Gestaltung der Therapie richtet sich ganzheitlich und einfühlsam auf die individuellen Themen aus, für Sie sich Unterstützung wünschen.

Ihre spezifischen lang- und kurzfristigen Bedürfnisse und Wünsche werden gemeinsam ergründet und Therapieziele entsprechend formuliert.

Darüber hinaus habe ich viel Erfahrung in der Unterstützung bei

    • Familiären Entwicklungs- und Beziehungstraumata
    • Transgenerationalen Traumata (seelische Belastungen in der Familie über mehrere Generationen)

Therapeutische Methoden

Im Rahmen des integrativen, erfahrungsorientierten Therapiekonzeptes arbeite ich mit Methoden aus verschiedenen Therapierichtungen:

Systemischen Therapie

  • Skulpturen und Strukturaufstellungen – Familienaufstellungen, Aufstellungen von Beziehungen, Persönlichkeitsanteilen, Themen und Fragestellungen aller Art
  • Selbstreflexiven Dialog, lösungs- und ressourcenorientierte Fragen, Reframing
  • Metaphern, Zeichnungen innerer Bilder
  • Rituale auf symbolischer Handlungsebene
  • Soziogramme und Genogramme
  • Familienrekonstruktionen

Verhaltenstherapie

  • Kognitive Umstrukturierung von dysfunktionalen Überzeugungen, Bewertungen und Glaubenssätzen
  • Kommunikations- und Konfliktbewältigungstraining
  • Training sozialer Kompetenzen
  • Expositionstherapie
  • Entspannungsverfahren

Traumatherapie

  • Psychodynamisch-imaginative Verfahren
  • Überschreibungen – Rewriting Trauma
  • Narrative Expositionstherapie

Schematherapie

  • Analyse von inneren Reaktions- und Verhaltensschemata
  • Bewusste Wahrnehmung von Körperempfindungen
  • Imaginative und Vorstellungsübungen
  • Erlebnis- und handlungsortientierte Verfahren, wie z.B. “Stühle-Arbeit”
  • Emotionsaktivierende Verfahren, Rollenspiele
  • Arbeit mit dem Inneren Kind